Erstens es kommt anders und zweitens als man denkt

Für dieses Jahr wollte ich uns
eigentlich einen klassischen
Adventskranz in grün mit
Tannenzweigen, Koniferen und
Moos machen.

Als ich allerdings meine Deko
für Weihnachten sortiert und
angeschaut habe -man braucht
sie ja meist nur einmal im Jahr 😉 –
sind mir ne Menge Weihnachtskugeln
in die Hände gefallen, die sich Jahr
um Jahr angesammelt haben.

Manchmal geht eine kaputt oder
man möchte mal in einer anderen
Farbe dekorieren als Rot.
Mit der Zeit gibt das ne ganze
Kiste voll mit Glaskugeln.
Zum Rauswerfen viel zu schade…..
deshalb habe ich mir diesesmal
einen ganz anderen Adventskranz
zugelegt. Selbstverständlich
selbstgemacht 🙂

Das Einzige was ich gekauft
habe war ein Styroporring und
Heißklebepatronen 😉
Zuerst habe ich ein Geschenkband
in silber um den Kranz gebunden
und mit kurzen Nadeln fixiert.
Danach wurden alle Aufhänger
von den Kugeln entfernt. Diese
wurden dann nach und nach an
den Kranz geklebt.

In die Mitte habe ich mit Stoff
überzogene Tortenplatten aus
Pappe von unten angeklebt.
Einfach um sicher zustellen
daß kein Kerzenwachs auf die
Tischplatte läuft.

Von den Tortenplatten habe ich
4 Stück aufeinandergeklebt, damit
es einen guten Halt gibt.

Für den äusseren Kranz habe ich
mittlere Weihnachstkugeln
genommen. Alle anderen kleinere
Größen habe ich nach und nach
angeklebt 😉

Um den inneren Rand mit den
kleinsten Kugeln fertigzustellen
ist es ratsam die Kerze/n in den
Kranz zu stellen, damit sie auch
sicher nach dem bekleben hinein-
passen.

Mal was ganz anderes, aber auch
sehr schön, wie ich finde.
Mein Mann fragte mich sogar ob
der gekauft ist ;). Ich denke, das kann
ich getrost als Kompliment auffassen.

Ihr wißt ja das ich zwar gerne
bastel, allerdings muß es „relativ“
schnell gehen und ohne großen
Aufwand 🙂
Bei diesem Adventskranz passt
beides.

Jetzt wünsch ich Euch allen einen
wunderschönen 1. Advent.
Genießt diese besinnliche Zeit mit
Euren Liebsten.

Eure Constanze

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.