Bademode en vouge

Könnt Ihr Euch noch an meinen
Blogbeitrag vom 13. Februar
dieses Jahres erinnern?

Damals ging es um das
Wäschegeschäft Wörner
in Reutlingen.

http://www.woerner-dessous.de/Startseite.html

Die speziell auch für große
Größen und große Körbchen
stehen.

Heute möchte ich Euch gerne
zeigen, daß „Wäsche“ auch
Bademode und alles was
dazugehört ist.

Gleich zu Anfang möchte
ich Euch dieses schöne Stück
mit vorderseitiger Raffung
zeigen. Die Raffung bringt
eine gewisse Leichtigkeit
hervor. Nichts zwängt ein
und die Raffung kaschiert
gleichzeitig.

Mein persönlicher Favorit,
seht Ihr hier:

Ein romantisches Badekleid,
ganz im 50er Jahre Stil.
Das schrittverlängerte
Röckchen umspielt zart
die Beine und kaschiert
geschickt die Hüften.

Angst vor Muster sollte man
wirklich nicht haben. Viele
denken Muster tragen auf,
daß Gegenteil ist aber der Fall.
Auch die Hautstruktur wirkt
durch Muster glatter.

Natürlich gibt es auch Bikinis
in größeren Größen bei
Wörner-Dessous
http://www.woerner-dessous.de/Startseite.html

Hier seht Ihr ein sehr schönes
Modell in einem kräftigen azurblau.

Das Höschen ist schön hoch-
geschnitten und am Bauch
gerafft. Genauso das Oberteil
des Bikinis.

Kombiniert mit einer schönen
Tunika oder Pajero, hat man
die neidischen Blicke am Strand
sicher auf seiner Seite.

Bikinis gibt’s bei Wörner-Dessous
bis zu der Größe 46, Badanzüge
sogar bis zur Konfektionsgrösse 52.

Natürlich sind in allen Badeanzügen,
sowie Bikinis, Cups und/oder
Schalen eingenäht. Diese
kann man unabhängig von der
Konfektionsgrösse auch in der
passenden Größe wählen.

Das Tolle, je größer der Cup,
desto breiter ist der Träger
am Badanzug oder Bikini.

Sollte der Wunsch-Badanzug,
oder der Traumbikini, zum
Beispiel an den Beinen zu groß,
oder die Träger zu lange sein.
Alles kein Problem, die Damen
von Wörner-Dessous bieten einen
Änderungsservice an.

Hat man dann die passende
Badebekleidung gefunden,
kann man das ganze noch
mit einem modischen
Strandkleid ergänzen.

Auch davon gibt es eine sehr
große Auswahl bei Wörner-Dessous.

Zum Schluß möchte ich Euch
noch die „Kehrseite“ eines
Badeanzuges zeigen.

Auf dem oberen Bild haben wir
den Badanzug, der übrigens
doppelt verstärkt ist, da bleibt
alles genau dort wo es hin soll,
auf links gedreht, so könnt Ihr
auch mal sehen wie ein
Shaping-Badanzug von innen
aussieht.

Unten seht Ihr ihn wie man
ihn trägt.
Ein sehr exklusives Modell,
mit frischen Farben.

Dieser Badeanzug hat z.B.
Körbchengröße F in der
Konfektionsgrösse 44.

Und hier noch ein paar Modelle.

Damit Ihr lange Freude an
Eurer neuen Bademode habt,
solltet Ihr sie nach jedem
Tragen von Hand mit
Feinwaschmittel auswaschen
(30°) und mit klarem Wasser
nachspülen.

Kein Waschmittel für Wolle
und Seide benutzen, diese
Waschmittel haben Rückfetter
und die elastische Faser wird
dadurch brüchig.

Natürlich könnt Ihr die
Bademode auch in der
Waschmaschine waschen,
dann aber bitte NUR im
Schonwaschgang und im
Wäschesäckchen.
Auf´s Schleudern solltet Ihr
verzichten.

Nun wünsche ich Euch
allen einen super Sommer,
damit Ihr Eure neue, schicke
und bequeme Bademode
ausführen könnt.

Eure Constanze

4 Gedanken zu „Bademode en vouge“

  1. Wunderschöne Bademode, mein Favorit auch das schwarz/weisse Badekleid 50er und der rote Badeanzug! Wundervoll gemacht gruss Regula Arnold aus der Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.